Eine nachhaltige Küche: Ein Projekt von ZWEI Design

2021-06-11

Als Innendesigner renovieren wir oft Privatwohnungen und Geschäftsräume. Jedes Mal schockiert uns dann der Abfallberg, der danach übrigbleibt. Da man Zeit und Geld sparen möchte, wird nicht alles nach Vorschrift getrennt und/oder korrekt entsorgt. Wir strengen uns an, unseren Beitrag zu leisten, aber wenn die “Abrissbirne” kommt, ist es meistens schon zu spät.

Als wir auf der Suche nach einem neuen Haus waren, wussten wir, dass wir kaufen und nicht bauen wollten. Wir wollten ein Haus zu neuem Leben erwecken, nicht eines von Grund auf bauen. Wir wussten auch, dass wir den Prozess für Planung und Bau anders anpacken würden, als wir es auf den Baustellen oft gesehen hatten. So begann die Suche nach einem Haus, das darauf wartete, eine liebevolle Pflege zu erhalten. Schließlich haben wir das Traumhaus gefunden: Einen Bungalow aus den 70er Jahren. Man spürte, dass die ehemaligen Besitzer diesen Ort geliebt hatten, nur war das Ganze zum großen Teil genau so geblieben wie an dem Tag, an dem das Haus gebaut worden war.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihren nächsten Umbau umsetzen können.

3 Arten, wie Sie bei einem Umbau nachhaltigere Entscheidungen treffen können

Nachhaltigkeit im Bauwesen besteht nicht nur darin, ein neues Energiesparhaus zu bauen, indem man zum Beispiel Erdwärme oder Sonnenkollektoren nutzt. Es geht auch darum, Materialien zu wählen, die über lange Zeit ihren Wert behalten.

1. Nachhaltigkeit durch Mehrwert
Die meisten gekauften Wohnungen sind keine Neubauten, sondern bereits bestehende Strukturen. Der Boden wird immer knapper und auch wenn die vorhandenen Häuser nicht gerade das Ideale darstellen - ihnen ihren Wert zurückzugeben ist eine nachhaltige Methode, um eine Wohnung in Ihr Traumheim zu verwandeln. Letztendlich ist es in unserem Sektor die beste Art, sich nachhaltig zu verhalten, wenn man ein vorhandenes Haus renoviert, statt es abzureißen und neu aufzubauen.

2. Nachhaltigkeit bei der Wahl von Möbeln und Zubehör
Treffen Sie bei der Wahl von Möbeln und Zubehör verantwortungsbewusste Entscheidungen. “Bewegliche Elemente” lassen sich viel leichter aussortieren, wenn die Mode ändert. Wir sind der Meinung, dass hochwertige Möbel und Zubehörteile die beste Lösung sind, weil sie länger halten. Sie werden sie schon nur aufgrund ihres Preises als wertvoll einstufen und folglich nicht so leicht wegwerfen. Das ist nachhaltiges Denken!

3. Nachhaltigkeit bei der Wahl der (statischen) Materialien
Wir sind Innendesigner. Wir lieben die Räume und die Wände, die sie einrichten. Wenn es um einen Umbau geht, versuchen wir, Entscheidungen zu treffen, die die Abfallmenge auf ein Minimum beschränken und dem Haus in der Gegenwart und für die Zukunft einen Mehrwert verleihen. Alles in allem können auch Sie das ganz einfach nachvollziehen:
- indem Sie verantwortungsbewusst die Vergangenheit betrachten, um festzustellen, was in Zukunft übrigbleiben wird – Marmor und andere Natursteine zum Beispiel werden seit Jahrhunderten verwendet und noch heute als schön beurteilt. Wir können daher darauf vertrauen, dass man sie auch weiterhin schätzen wird.
- Indem Sie verantwortungsbewusst dauerhafte und hochwertige Materialien verwenden; setzen Sie den Fokus auf Materialien mit einer möglichst langen Lebensdauer. Kostengünstige, als Massenware hergestellte Materialien sind viel kurzlebiger und müssen früher ersetzt werden.
- Indem Sie sich bewusst sind, wie Materialien positiv und negativ auf Ihr Alltagsleben Einfluss nehmen können – Instandhaltung und Reinigung sind ein nicht zu vernachlässigendes Thema. Wenn die gewählten Materialien Stress verursachen, werden sie rasch ersetzt.
Zusammenfassend gesagt: Denken Sie verantwortungsbewusst, nicht radikal. Wählen Sie zeitlose, langlebige Materialien (Qualität!), die leicht zu reinigen sind und Sie auch begleiten können, wenn Ihr Leben sich ändert.

Das Design

Apropos Nachhaltigkeit: Vor allen Dingen haben wir die vorhandene Küche nicht abgerissen. Wir haben sie abmontiert und im Gästebereich des Untergeschosses wieder aufgebaut. Wir haben sie ganz einfach sandgestrahlt, frisch gestrichen und wieder flott gemacht. Wenden wir uns jetzt aber der Hauptküche zu. Wir haben absichtlich beschlossen, sie nicht zum Ess- und Wohnbereich hin zu öffnen. Die Abmessungen der Küche stimmen so. Obschon uns eine Küche mit Aussicht auf das Wohnzimmer für bestimmte Umgebungen gefällt, bevorzugen wir persönlich Räume, die nach ihren Funktionen getrennt sind. Wir begannen mit der Wahl des Holzes für die Schränke und der Arbeitsflächen, die wir verwenden wollten: Arbeitsplatten von SapienStone. Wir wollten ausdrücklich natürliche Materialien mit nachhaltigem Produktionsverfahren, langer Lebensdauer und, falls es je dazu kommen sollte, nachhaltigem Recycling-Modus. Das war der Ausgangspunkt für den Planungsprozess.

Wie bereits gesagt haben wir ein Haus aus den 70er Jahren. Wir wollten ein Design entwerfen, das einen Bezug auf jene Zeit herstellt, aber auch in die Zukunft blickt. Für alle Schränke haben wir einen wunderschönen dunkelbraunen Bambus gewählt. Dunkle Möbel und Holz kommen wieder in Mode, waren aber auch in den 70er Jahren gang und gäbe. Es war daher für uns die perfekte Lösung. Selbstverständlich wollten wir aber eine Küche, die unseren Stil und unseren persönlichen Geschmack widerspiegelte. Wir lieben alles Schlichte und die Formen der japanischen Architektur. Wir haben uns daher bei unseren Schränken für ein einfaches, aber wirkungsvolles Gitterdesign entschieden. Es war uns natürlich klar, dass dunkles Holz und starke Linien durch etwas Helleres und Organisches aufgewogen werden müssen. Aus diesem Grund haben wir die weiß-braune Arbeitsplatte Calacatta Macchia Vecchia gewählt, die dieselben Brauntöne der Schränke wieder aufnimmt. Dies schaffte den organischen Kontrast, das dem Design unserer Küche noch fehlte.

Um die Gesamterscheinung des Raums aufzuwerten, haben wir einige Wandregale hinzugefügt, die die Formen der Schränke und den warmen Weißton der Arbeitsplatte Calacatta Macchia Vecchia von SapienStone wieder aufnehmen. Wir fügen dann noch einige Haushaltsgeräte im Vintage-Stil einer anderen italienischen Marke hinzu (Smeg), um in unserer Küche die perfekte Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hervorzuzaubern.

Diese Küche wird nicht nur eine Augenweide sein, sondern wir wissen auch, dass sie ein langes Leben haben wird. Mit Bezugnahme auf die oben stehende Nummer 3: Unsere Küche und insbesondere die Arbeitsplatte SapienStone entsprechen allen erforderten Voraussetzungen. Wir können es kaum erwarten, bis die Küche fertig ist, um das Endergebnis mit Ihnen zu teilen. Bleiben Sie dran!

 


Sehen Sie sich die SapienStone Farbpalette für Küchenplatten an.


Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, dann wenden Sie sich an uns.